Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bier-Abo Ausgabe Januar 2021

StatusVersendet

Die Biere im Januar 2021

Wir informieren transparent schon während der Zusammenstellung der Bier-Abos über den (geplanten) Inhalt.
Alle Details zu den Bieren folgen dann nach Versand an dieser Stelle.

Die Pakete wurden versandt !

Nachfolgend sind einige Fakten und Beschreibungen zu den Bieren zusammengetragen. Viel Spaß und guten Genuss mit den Bieren!


Slot 1 – Traditioneller oder regionaler Stil neu interpretiert, oder regionale Brauerei

Hopfengut No 20 Lager
Hopfengut No 20, Tettnang

StilLager
Alkohol4,8 %
Stammwürze11,7 %
IBU30
VergärungUntergärig
Malz & GetreidePale Ale Malz, Münchner Malz, Karamellmalz
HopfenMandarina Bavaris, Hallertau Blanc und Tettnanger
Sonstigeskaltgehopft
Trinktemp.(°C)6-8

Lager-Biere sind untergärige Biere mit einem Stammwürzegehalt von ungefähr 10 bis 12 Grad Plato, und tendenziell Hopfen-orientierter Aromatik. Stärke Versionen (mehr Stammwürze) der Lager-Biere nennt man auch Export-Biere (denn diese waren für den Export bestimmt). Eine besonders „hopfige“ Unterart der Lager-Biere ist das Pils (Pilsener), einem der beliebtesten Bierstile in Deutschland. Lager-Biere sind heute zwar in Deutschland der am meist produzierte und gekaufte Bierstil, gehören aber trotzdem nicht zu den Stilen mit großer Tradition. Durch die Notwendigkeit von Kühlung während der Gärung sind sie eher eine Erscheinung der letzten 150 Jahre, speziell nach der Erfindung der „technischen“ Kühlung.


Slot 2 – Bier mit Hopfen-Aromatik, fruchtig

Sudden Death – Shitter was full
Sudden Death Brewing, Timmendorfer Strand x Westum Hjemmebryggeri, Dal, Norwegen

StilDDH India Pale Ale
Alkohol7.0 %
Stammwürze
IBU50
VergärungObergärig
Malz & GetreideGersten-, Weizen- und Hafermalz
HopfenMosaic (BBC), Citra (BBC), Galaxy, Cascade
SonstigesGebraut mit Laktose, kaltgehopft
Trinktemp.(°C)7-9

India Pale Ales haben trotz des Namens nichts mit Indien zu tun, außer der Tatsache, dass Indien als englische Kolonie im 19. Jahrhundert das Ziel groß angelegten Übersee-Bierexports war. Um das Bier haltbar zu machen, brauten die englischen Brauereien ihre „Pale Ales“ stärker ein (mehr Stammwürze), und ließen es länger gären. Der dadurch etwas erhöhte Alkoholgehalt machte das Bier haltbarer. Zugleich wurde die Hopfengabe erhöht, und das Bier auf der Überfahrt durch Zugabe von frischem Hopfen noch zusätzlich „kaltgehopft“, denn Hopfen wirkt auch antibakteriell. Moderne IPAs schmecken jedoch deutlich kräftiger und Hopfen-betonter als das englische Original, und zeichnen sich durch deutliche Fruchtnoten durch die Verwendung moderner Hopfensorten aus. Die Aromatik dieser Hopfensorten, auch „Neue Welt“-Hopfen genannt, bewegt sich von „Zitrus“ über „tropisch“ bis hin zu „reifen Früchten“ und „roten Beeren“, ganz ohne die Verwendung irgendwelcher Fruchtaromen.


Slot 3 – Das spezielle Bier: Sauerbier, dunkle Biere oder mit Biere mit Zusätzen

Cantillon Gueuze
Brasserie Cantillon, Anderlecht, Belgien

StilGueuze
Alkohol5,5 %
Stammwürze
IBU30
VergärungObergärige Hefe und Wildhefen (Brettanomyces)
Malz & GetreideGersten- und Weizenmalz
Hopfen
SonstigesVerschnitt aus 1-, 2- und 3-jährigen Lambic-Bieren, eichenfassgereift
Trinktemp.(°C)6-8

Gueuze-Biere gehören zur Exzellenz der belgischen Bierbrau-Kunst, und der Herstellung von Sauerbieren im Allgemeinen. Sie entstehen durch den Verschnitt von Lambic-Basisbieren verschiedenen Alters, meistens 1-jährigen Jung-Lambic mit 2- und 3-jährigem Lambic-Bieren, die deutlich gereifter sind. Lambic-Biere sind Sauerbiere, bei der die Säuerungsquelle aus Essigsäuren besteht, die von Wildhefen erzeugt werden. Diese werden spontan aus der Luft eingetragen, leben aber auch in den meist zur Lagerung verwendeten Eichenholzfässern.


Slot 4 – Dunkles Bier, Bier mit Malz-Aromatik, oder Fassreifung

Atom Gravity Well
Atom Beers, Kingston Upon Hull, UK

StilImperial Stout
Alkohol11,4 %
Stammwürze
IBU20
VergärungObergärig
Malz & Getreide
Hopfen
Sonstiges
Trinktemp.(°C)10-12

Stout-Biere waren traditionelle die stärksten Porter-Biere einer Brauerei, von „stoutest“ = „stärkste“. Porter-Biere generell waren im 19. Jahrhunderts die Lieblingssorte der hart arbeitenden Männer des Warentransports in London, vor allem im Londoner Hafen, auch wenn der schon damals eher ins Süßliche tendierende Geschmack heute eher nicht als typisch maskulin angesehen wird. Sie beziehen ihre Aromatik, und ihre Farbe, aus den eingesetzten Malzen, die dunkel geröstet werden, und aromatisch an Kaffee, Kakao / Schokolade, Lakritze oder Brotrinde erinnern – also oftmals Produkte, die auch während ihrer Entstehung geröstet wurden. Der Namenszusatz „Imperial“ deutet auf eine erhöhte Stammwürze hin, was im fertigen Bier zu mehr Restsüße, aber vor allem zu einem erhöhten Alkoholgehalt führt. Diese Biere waren früher speziell für den Export geeignet.


Slot 5 – Exklusives Bier, Single-Batch, oder internationale Rarität

Schwarze Rose x Kuehn Kunz Rosen -Schrille Nacht
Schwarze Rose x Kuehn Kunz Rosen, Mainz

Stil(Spiced) India Pale Ale
Alkohol6,8 %
Stammwürze
IBU65
VergärungObergärig
Malz & GetreidePilsener, Karamellmalz
HopfenSimcoe
SonstigesGebraut mit Piniennadeln, Kardamom, Piment
Trinktemp.(°C)8-10

Der kreative Ansatz beim Bierbrauen wird besonders in der modernen Craft Beer-Bewegung sehr geschätzt. Die Kleinbrauereien Schwarze Rose und Kuehn Kunz Rosen, beide aus Mainz, wollten einem klassischen IPA eine weihnachtliche Note verleien, indem sie es mit Piniennadeln, Kardamom, Piment würzten.


Slot 6 – Das moderne Bier, Neu-Interpretationen & kreative Zusätze

BBNo 19 – Peach Melba
Brew by Numbers, London, UK

StilFruited Gose
Alkohol5,0 %
Stammwürze
IBU
VergärungObergärige Hefe und Laktobazillen
Malz & GetreideGersten- und Weizenmalz, Hafer
Hopfen
SonstigesZugabe von Laktose , Pfirsich , Himbeere , Salz , Vanille
Trinktemp.(°C)6-8

Sauerbiere beziehen ihre Säure aus unterschiedlichen „Quellen“, wie z.B. Wildhefen. Bei modernen Sauerbieren werden oftmals Milchsäurebakterien (Laktobazillen) eingesetzt, die Milchsäure ins Bier bringen. Diese Methode wurde stiltypisch auch bei dieser Gose von der Bermondsey Beer Mile in London eingesetzt. Stiltypisch ist auch die Zugabe von Salz, während die weiteren natürlichen Zusätze von Pfirsich, Himbeere, Vanille und Milchzucker den Eindruck von „Peach Melba“ erzeugen sollen, einer Eisspeise, die Auguste Escoffier 1899 ebenfalls in London aus Vanilleeis, Pfirsich und Himberpürre kreierte.

Übersicht

Abo-Variante 1×3

Slot 1
Regionales Bier
oder traditioneller Stil,
auch modern interpretiert
Hopfengut No 20
Lager
Bestätigt
Slot 2
India Pale Ale
oder DIPA, NEIPA,
Hopfen-intensives Bier
Schwarze Rose x
Kuehn Kunz Rosen
Schrille Nacht
Bestätigt
Slot 3
Extravagantes Bier:
Sour, Bier mit Zusätzen,
dunkles Bier,
oder spezieller Stil
BBNo 19
Peach Melba
Gose
Bestätigt

Abo-Variante 1×4

Slot 1
Regionales Bier
oder traditioneller Stil,
auch modern interpretiert
Hopfengut No 20
Lager
Bestätigt
Slot 2
India Pale Ale
oder DIPA, NEIPA,
Hopfen-intensives Bier
Schwarze Rose x
Kuehn Kunz Rosen
Schrille Nacht
Bestätigt
Slot 3
Extravagantes Bier:
Sour, Bier mit Zusätzen,
dunkles Bier,
oder spezieller Stil
BBNo 19
Peach Melba
Gose
Bestätigt
Slot 4
Dunkles Bier oder
Bier mit Malz-Aromatik,
oder Fassreifung
Atom
Gravity Well
Imperial Stout
Bestätigt

Abo-Variante 1×6

Slot 1
Regionales Bier
oder traditioneller Stil,
auch modern interpretiert
Hopfengut No 20
Lager
Bestätigt
Slot 2
India Pale Ale
oder DIPA, NEIPA,
Hopfen-intensives Bier
Sudden Death
Shitter was Full
DDH IPA
Bestätigt
Slot 3
Extravagantes Bier:
Sour, Bier mit Zusätzen,
dunkles Bier,
oder spezieller Stil
Cantillon 
Gueuze
Bestätigt
Slot 4
Dunkles Bier oder
Bier mit Malz-Aromatik,
oder Fassreifung
Atom
Gravity Well
Imperial Stout
Bestätigt
Slot 5
Exklusives Bier, Single-Batch
oder internationale Rarität
Schwarze Rose x
Kuehn Kunz Rosen
Schrille Nacht
Bestätigt
Slot 6
Das moderne Bier:
(deutliche Neu-Interpretation
oder mit kreativen Zusätzen)
BBNo 19
Peach Melba
Gose
Bestätigt

Organisatorisches

Alle allgemeinen Informationen und weitere Details findest du auf unserer Seite zu den Bier-Abonnements.

Abo-MonatJanuar 2021
Bestellbar bis14. Januar 2021
VersandAb 21. Januar 2021
Letztmögliche Kündigung16. Januar 2021 *
*falls Abo-Start vor 17. Dezember 2020

Falls du dein Abo kündigen möchtest,
gib uns einfach Bescheid.
Automatische Bezahlung17. Januar 2021 *
* falls Abo-Start vor 17. Dezember 2020,
ansonsten hast du mit deiner Erstbestellung
bereits für den ersten Monat bezahlt

Kommentar verfassen